Sieg und Niederlage

In der Herren-Bezirksklasse konnte der TTV Lennestadt seine gute Ausgangsposition auf Tabellenplatz zwei nicht halten. Nachdem zu Beginn des Jahres noch die Meisterschaft erreichbar schien, musste jetzt eine unerwartete 9:5 Heimniederlage gegen den Tabellenvorletzten Spvg. Rinsdorf hingenommen werden, und damit auch der zumindest vorübergehende Verlust von Tabellenplatz 2, zumindest nach Minuspunkten. Erschreckend dabei war dabei insbesondere die kämpferische Einstellung einiger Mannschaftsteile. Zwei Tage später konnte sich der TTV Lennestadt zumindest für die überraschende Hinrundenniederlage gegen die TSV Auge-Wingeshausen revanchieren und sich einigermaßen von der Rinsdorf-Niederlage erholt zeigen. In Aue-Wingeshausen konnten sich die Lennestädter 9:5 durchsetzen.

So wurde im einzelnen gespielt:
Einzel: Frank Brüggemann 2:2, Volker Brüggemann 1:3, Stephan Schulte 3:1, Alexander Steinkohl 2:2, Andreas Kaiser 3:0, Johannes Tilker 0:2, Sebastian Rickelhoff 0:1

Doppel:
Frank Brüggemann/Stephan Schulte 1:1, Alexander Steinkohl/Andreas Kaiser 2:0, Volker Brüggemann/Johannes Tilker 0:1, Volker Brüggemann/Sebastian Rickelhoff 0:1

Gegen Attendorn reicht es nicht ganz

Leider musste der TTV Lennestadt ohne seine Nr. 2 Volker Brüggemann ins Spitzenspiel gegen den TV Attendorn 2 gehen. Dieser musste weiter verletzungsbedingt passen. Denkbar schlechte Vorzeichen, denn auch im Hinspiel fehlte die Nr. 2 und es setzte eine 9:5 Niederlage. 

Der Start war jetzt auch mehr als holprig. Die beiden ersten Doppel gingen an den TV Attendorn. Überraschend konnte dann aber die Paarung Kilian Schulz/Klaus Tigges gegen Schmidt/Beckstedde punkten. Danach konnte Frank Brüggemann gegen Oliver Schmidt ausgleichen. Stephan Schulte hatte allerdings gegen Carsten Heimes keine Chance. So erging es auch Alexander Steinkohl gegen Stefan Ebert. Doch dann spielte der Jüngste, Kilian Schulz, groß auf. Er konnte sich überraschend gegen Eggers durchsetzen und verkürzte somit auf 3:4. Im folgenden Spiel ging es wieder knapp zu. Andreas Kaiser führte gegen Beckstedde bereits 9:2 im fünften Satz. Doch Stephan Beckstedde kam Punkt für Punkt heran. Auch eine Auszeit beim Stand von 9:6 brachte nichts. Stephan Beckstedde konnte nach einem starken Punktgewinn auf 9:9 ausgleichen. Doch Andreas Kaiser behielt die Ruhe und setzte sich letztendlich doch noch 11:9 durch. Nun stand es 4:4. Klaus Tigges, der für Volker Brüggemann einsprang, war dann gegen Wolfgang Heimes chancenlos. Nun lief alles gegen den TTV. Die nächsten drei Spiele des vorderen und mittleren Paarkreuzes gingen relativ glatt an den TV Attendorn. Eine Vorentscheidung zum 8:4 war gefallen. Nun hatte Kilian Schulz seinen zweiten großen Auftritt. Auch Stefan Ebert hatte keine Mittel gegen einen wie entfesselt aufspielenden Kilian Schulz (3:1). Andreas Kaiser konnte sich danach in seinem zweiten Einzel überraschend klar gegen Wolfgang Heimes (3:0) durchsetzen, so dass noch einmal Hoffnung aufkam. Beim Stand von 6:8 kam nun alles auf Klaus Tigges an. In einem engen und hart umkämpften Match hatte letztendlich Stephan Beckstedde doch den längeren Atem und setzte sich 3:1 durch. Damit entführt der TV Attendorn 2 zwei Punkte aus Lennestadt und setzt sich wieder an die Tabellenspitze. 

TuS Ferndorf 2 – TTV Lennestadt 2 9:4 (Kreisliga)

Einen rabenschwarzen Tag erwischte die zweite Mannschaft des TTV Lennestadt im Siegerland. Gegen den Tabellennachbarn gelang fast gar nichts. Nur Thomas Nöh konnte seine starke Form unter Beweis stellen und zwei Einzel gewinnen. Die weiteren Punkte holten Klaus Tigges und das Doppel Johannes Tilker/Thomas Nöh.

 

Glückliches Unentschieden nach großem Kampf in Bürbach

Bereits in der letzten Saison mussten die Lennstädter eine herbe Niederlage im Siegerland hinnehmen. Auch das Hinspiel ging nur ganz knapp mit 9:7 an Lennestadt. Auch jetzt standen die Vorzeichen schlecht, da Volker Brüggemann aufgrund einer Verletzung kurzfristig ausfiel. Dann verloren die Lennstädter auch noch alle drei Eingangsdoppel sowie Frank Brüggemann gegen Schneyer, so dass es schnell 4:0 für den Gastgeber stand. Es zeichnete sich eine schnelle Niederlage für den Tabellenführer ab. Doch es kam anders.

Stephan Schulte gewann gegen Vohs 3:1. Kilian Schulz gegen Langer 3:0 und Alexander Steinkohl gegen Riedel 3:1. Plötzlich stand es nur noch 4:3. Thomas Nöh, der kurzfristig für Volker Brüggemann einsprang, unterlag Vohs 3:0. Andreas Kaiser konnte allerdings gegen Hültner durch einen 3:2 Sieg wiederum auf 5:4 verkürzen.

Doch dann schien eine Vorentscheidung gefallen zu sein. Aus den nächsten vier Spielen konnte der TTV nur einen Sieg durch Alexander Steinkohl gegen Langer (3:1) mitnehmen. Bürbach führte 8:5 und es fehlte nur noch ein Punkt. Zudem lagen Andreas Kaiser gegen Vohs und Thomas Nöh gegen Hültner jeweils 0:2 zurück. Das Spiel war eigentlich gelaufen.

Äußerst glücklich wehrte Andreas Kaiser den ersten Matchball beim 10:9 gegen sich im dritten Satz durch einen Vorhandtopspin an die Tischkante ab und machte danach zwei weitere Punkte. Er verkürzte auf 1:2. Auch der nächste Satz ging knapp mit 11:9 an ihn. Im fünften Satz wurde es dann dramatisch. Die Führungen wechselten pausenlos, bis es schließlich 10:10 stand. Nun wehrte Andreas Kaiser wiederum mehrere Matchbälle ab bis zum 13:13. Der nächste Punkt zum 14:13 ging an ihn – Matchball. Und diesen entschied er wiederum mit einem Vorhandtopspin an die Tischkante für sich. Ein sehr glücklicher aber hart erkämpfter Sieg zum 8:6.

Dies motivierte auch Thomas Nöh zur nächsten Aufholjagd. Auch er dreht das Spiel komplett durch ein 11:6 im dritten 12:10 im vierten Satz. Den fünften Satz entschied er dann auch etwas glücklich, nach mehreren Netzbällen, mit 11:8 für sich. Bürbach führte nur noch 8:7. Das Schlussdoppel musste entscheiden. Hier waren Frank Brüggemann/Stephan Schulte gefordert. Mit 11:6, 11:8, 8:11 und 11:7 ging das Doppel an die Gäste. Etwas glücklich ging doch noch ein Punkt auf die Reise nach Lennestadt. Der große Kampf zum Ende des Spiels wurde doch noch nach fast vier Stunden Spielzeit belohnt. Mit so viel Glück kann der TTV Lennestadt vielleicht tatsächlich Meister werden.

Zeitgleich ließ Attendorn ebenfalls einen Punkt gegen den SuS Niederschelden liegen. Somit bleibt der TTV Lennestadt mit einem Punkt vor dem TV Attendorn Tabellenführer der Bezirksklasse 6. Nächsten Freitag kommt es zum Spitzenspiel in Lennestadt-Meggen gegen den TV Attendorn. Hoffentlich ist Volker Brüggemann bis dahin wieder fit.

Damen-Bezirksklasse
TTV Lennestadt – TSG Valbert 3:7

Gegen den Tabellenfünften, die TSG Valbert, war für die Damen des TTV Lennestadt nicht viel zu holen. Am Ende hieß es 7:3 für die Gäste. Punkten konnte zweimal Johanna Nöh und einmal Jutta Springob. Der TTV Lennestadt bleibt somit 7. und damit einen Platz vor den Abstiegsrängen.

 

Weitere Ergebnisse:
Herren-Kreisliga
TTV Lennestadt 2 – TuS Fellinghausen 9:2

Herren-Kreisklasse
TTV Lennestadt 3 – TV Kreuztal 4:9

Jungen-Kreisliga
TTV Lennestadt – VfB Wilden 6:4

TTV Lennestadt I - TTF Pannenklöpper Olpe I 9:3

Die erste Herrenmannschaft legt einen guten Rückrundenstart hin und besiegt die Gäste aus Olpe mit 9:3.
Durch den gestriegen Sieg ist unsere Erste nun Tabellenführer in der Bezirksklasse 6.

Folgende Aufstellung sorgte für die Punkte:

Brüggemann, Frank / Schulte, Stephan 1:0
Brüggemann, Volker / Schulz, Kilian 0:1
Steinkohl, Alexander / Zeppenfeld, Patrick 1:0
Brüggemann, Frank 2:0
Brüggemann, Volker 1:1
Schulte, Stephan 1:1
Steinkohl, Alexander 1:0
Schulz, Kilia 1:0
Zeppenfeld, Patrick 1:0

Link zum Spielbericht

Kommende Termine

28 Apr 2018;
01:00PM - 08:00PM
Vereinsmeisterschaften 2018
08 Jun 2018;
12:00AM
Freundschaftstreffen 2018

Veranstaltungskalender

April 2018
M T W T F S S
1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30

Find us on Facebook